:
 

Gerald Wirth

Der künstlerische Leiter erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Wiener Sängerknaben und am Bruckner-Konservatorium in Linz.
Er war Kapellmeister bei den Wiener Sängerknaben, Chordirektor am Landestheater Salzburg. 1991 wurde er künstlerischer Leiter des Calgary Boys’ Choir, später musikalischer Leiter der Calgary Civic Symphony und des Vokalensembles Sangita. Er war Associate Conductor des Calgary Philharmonic Orchestra (Gastdirigate in Australien, China, Russland und den Vereinigten Staaten).

Sein Hauptinteresse gilt der Arbeit mit Chören: Seit 1998 ist Wirth stellvertretender künstlerischer Leiter der Wiener Sängerknaben, seit 2001 deren künstlerischer Leiter. Er hält international Workshops über Aufführungspraxis, Chorleitung und Stimmbildung.

Der Komponist Wirth ist immer auf der Suche nach neuen Anregungen. Seine Werke sind oft von Mythen oder philosophischen Texten inspiriert; in der musikalischen Umsetzung kombiniert er gerne Gregorianik, rhythmische Elemente und Elemente ethnischer Musik.

Wirth ist der Überzeugung, dass die intensive Beschäftigung mit Musik jeden Bereich der Persönlichkeit positiv beeinflusst und ermutigt seine Schüler, ihr Potential auszuschöpfen. „Ein Chor besteht aus vielen Individuen, die als Ganzes agieren sollen. Richtig gut wird ein Konzert erst, wenn jeder einzelne seine Persönlichkeit beitragen kann.“