:
 
Freitag
02
Februar
  • MuTh

Carmina austriaca

Lieder vom Leben
Gerald Wirths symphonische Kantate im MuTh
Der Musikhistoriker und Autor Michael Korth und der Komponist und künstlerische Leiter der Wiener Sängerknaben Gerald Wirth haben mit den Carmina austriaca ein mitreißendes Werk geschaffen; Quelle sind mittelalterliche Liedern aus Österreich.

Die Carmina austriaca feiern das Leben; die Lieder handeln vom Lieben, Lachen, Trinken, Sterben – und vom Tanzen. Für die Aufführung im MuTh hat Irina Pauls eine Choreografie entworfen.

Unter den Dichtern finden sich klingende Namen wie Walther von der Vogelweide, Neidhart von Reuenthal und Oswald von Wolkenstein. Zum besseren Verständnis wurden die mittelalterlichen Texte von Michael Korth behutsam in moderne Sprache übertragen. Wichtigste Quelle ist die Vagantenliedersammlung Carmina burana: Korth und Wirth liefern mit ihren Carmina austriaca das österreichische Pendant zu Orffs berühmtem Werk.

Carmina Austriaca:
Kantate nach Liedern des Mittelalters für Soli, Knabenchor, Chor und Orchester in einer kammermusikalischen Fassung mit Tanz

Michael Schade, Tenor
Wiener Sängerknaben
Chorus Juventus
Schubert-Akademie
Das Collectif
Dirigent: Gerald Wirth


> Karten