:
 
Dienstag
13
Mai

Hardrock Café Wien

We love Rock'n'Roll!

Roll on, Hard Rock

Die Wiener Sängerknaben sind berufsmäßige Globetrotter. Sie sind jedes Jahr in den USA, in Korea und in Japan, in China oder Mexiko unterwegs. Sind sie in einem Land, in dem es ein Hard Rock Cafe gibt, auf Tournee, steht immer auch ein Besuch an – der lässigen Atmosphäre und der Musik wegen. Es ist eine Art Tradition, ein Ritual; alle freuen sich darauf. Magnus mag den legendären Burger, Stevie schwärmt für New York Strip Steak, David zieht Fajitas vor. Dazu gibt es Root Beer und Cola oder auch einmal einen – alkoholfreien – Cocktail. Anhand der zahllosen T-Shirts kann man ganze Tourneelisten rekonstruieren, von Surfers Paradise bis Ho Chi Minh City, von Fukuoka bis New York.

Diesen Sommer wird nun das erste Hard Rock Cafe in Österreich eröffnet; endlich. Zur Pressekonferenz haben die Knaben eine Renaissance-Motette gesungen, “weil man in der Musik wohnen kann,”, sagt Michi – im neuen Hard Rock Cafe könnte er das durchaus auch. Alan Merrills eigens einstudierter Rock-Klassiker “I Love Rock'n Roll” wurde in einer a-capella-Version aufgeführt, komplett mit Stampfen und Klatschen. “Auf unserem Video gibt es auch eine Choreografie dazu,”, meint Nicolas. Den Abschluss bildete Pharell Williams Hit “Happy”. Raphael findet, dass es gar keinen so großen Unterschied gibt zwischen Klassik und Rock: “Wichtig ist, was die Musik mit einem macht. Dass man sie fühlt.” Und bei Happy, sagt er, muss er “irgendwie lachen.”

Christoph sieht es pragmatisch: “Jetzt braucht man nur ein bisschen gehen, wenn man Gusto auf Twisted Mac and Cheese hat,”, meint er und grinst.

Film von Lukas Beck
Ton: Lukas Hasitschka; Mix: Hartmut "The Groove" Pfannmüller