:
 
Sonntag
03
März
  • Burgkapelle
  • Special

Messe in der Hofburgkapelle

Bruckners Messe in f-moll

Am 3. März ist in der Hofburgkapelle ein seltenes Werk zu hören: Bruckners letzte Messkomposition wurde ursprünglich 1867 für die Wiener Hofmusikkapelle komponiert. Die Musiker weigerten sich, die Messe aufzuführen; sie galt als unspielbar. Bruckner ließ sie vier Jahre später auf eigene Kosten uraufführen, er engagierte das Hofopern-Orchester und den Wiener Singverein. Johann Ritter von Herbeck, Chef der Hofmusikkapelle, sollte dirigieren, schmiss allerdings während der Generalprobe das Handtuch – schlussendlich dirigierte Bruckner selbst. Im Dezember 1873 wurde die Messe zum ersten Mal in der Hofburgkapelle gespielt.